Ihr Vorauszahlungsbescheid ist Ihr laufendes Steuerbudget. Hier können Sie mehr über Ihr zu erwartendes Einkommen erfahren, über Ihre Steuerfreibeträge und den Steuersatz, mit dem Ihr Arbeitgeber Steuern einbehält. 

Ihr Vorauszahlungsbescheid ist jedes Jahr ab November zugänglich und zeigt, wie hoch die geschätzte Steuerveranlagung ist. Wenn sich Ihre finanzielle Situation ändert, sollten Sie Ihren Vorauszahlungsbescheid ändern, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Steuerbetrag zahlen.

Wenn Sie Ihren Vorauszahlungsbescheid ändern, wird gleichzeitig Ihre Steuerkarte geändert. Diese wird dann automatisch an Ihren Arbeitgeber oder die Stelle, die Ihr Gehalt/Ihren Lohn, Ihre Ausbildungsförderung oder Rente/Pension auszahlt, geschickt. 

Im Selbsteingabeverfahren TastSelv können Sie Ihren Vorauszahlungsbescheid einsehen und ändern.

Wenn Sie Ihr aktuelles Einkommen, Ihre Freibeträge und wie viel Sie im vergangenen Steuerjahr gezahlt haben einsehen wollen, schauen Sie bitte in Ihren Steuerbescheid

Bitte beachten Sie, dass einige Hilfetexte in Ihrem Vorauszahlungsbescheid auch auf Englisch verfügbar sind. Klicken Sie dafür auf das Fragezeichen und die englische Flagge. 

 

Vorauszahlungsbescheid einsehen und ändern

Falls Sie Ihren Steuersatz der einbehaltenen Steuer erhöhen wollen, müssen Sie Ihren Arbeitgeber darum bitten. Weder Sie selbst noch das Steueramt können dies tun.

Aufgepasst, falls Sie ein höheres Einkommen angeben wollen

Beachten Sie bitte, dass die Angabe eines höheren Einkommens in Ihrem Vorauszahlungsbescheid nur selten den Steuersatz erhöht. Diese Vorgehensweise bietet sich nur an, wenn Sie den Spitzensteuersatz zahlen.

Wenn Sie 2020 weniger als 375.238 DKK (2019: 368.317 DKK) verdienen und ein höheres Einkommen angeben, riskieren Sie, zu wenig Steuern zu zahlen. Das beruht darauf, dass Ihnen dann ein höherer Beschäftigungsfreibetrag angerechnet wird, als Ihnen eigentlich zusteht.

Freibeträge reduzieren

Falls Sie im Laufe des Jahres mehr Steuern zahlen möchten, können Sie Ihre Freibeträge (wie z. B. für Zinsaufwendungen oder Entfernungspauschale für Beförderung zwischen Wohnort und Arbeitsstätte) herabsetzen. Auf diese Weise mindern Sie das Risiko, im darauffolgenden Jahr Steuern nachzahlen zu müssen.

Falls Ihre finanzielle Situation sich ändert, können Sie selber berechnen, ob Sie Ihren Vorauszahlungsbescheid ändern sollten. Dazu müssen Sie Ihre Steuer für 2020 berechnen und das Ergebnis mit Ihrem jetzigen Vorauszahlungsbescheid vergleichen. Dies erfordert jedoch, dass Sie Ihre finanzielle Situation gut kennen, da Sie selber alle relevanten Beträge eingeben müssen.

Steuer für 2020 berechnen (dänische Seite)