Wenn Sie ausländische Mitarbeiter beschäftigen, müssen diese vom ersten Tag an in Dänemark Steuern zahlen. Helfen Sie ihnen bei der korrekten Anmeldung, der Zahlung der korrekten Steuern und bei der Angabe von Freibeträgen.

Hier finden Sie eine Merkliste für Arbeitnehmer (verfügbar auf Deutsch, Dänisch, Englisch, Polnisch, Litauisch, Rumänisch, Italienisch, Arabisch und Portugiesisch).

Merkliste: Erleichtern Sie Ihren ausländischen Mitarbeitern den Start in Dänemark

  • Ihre Arbeitnehmer benötigen eine Steuer-Personennummer und einen Vorauszahlungsbescheid mit Steuerkarte. Füllen Sie dafür unseren elektronischen Antrag aus.
  • Ihre Arbeitnehmer benötigen eine NemID/MitID. Hier kann das Bürgerbüro Ihrer Kommune (Borgerservice) weiterhelfen. Denken Sie bitte an Ausweispapiere.
  • Ihre Arbeitnehmer benötigen ein NemKonto. Eine dänische Bank kann Ihnen weiterhelfen, aber auch bei einer Bank im Ausland können Sie ein NemKonto einrichten. Hier erfahren Sie mehr über das NemKonto.
  • Als Arbeitgeber müssen Sie die Mitarbeiter-Steuerkarte im elektronischen Einkommensregister eIndkomst einholen. Sie erhalten die Steuer-Personennummer und das Datum, ab wann die Steuerkarte verfügbar ist, als (digitalen) Brief.

Nicht dänische Arbeitnehmer müssen vom ersten Tag an in Dänemark Steuern zahlen. Dies gilt auch für zeitlich begrenzt eingestellte Arbeitskräfte wie Saisonarbeiter und Handwerker. Je nach persönlicher und finanzieller Situation des jeweiligen Arbeitnehmers kann die Art der Steuerpflicht variieren. 

Helfen Sie Ihren ausländischen Mitarbeitern dabei, ihre Steuerplicht zu verstehen

Vier Arten der Steuerpflicht

für ausländische Mitarbeiter

= Dänemark= Heimatland

  • Arbeitet in Dänemark
  • Hat Wohnung in Dänemark oder hält sich länger als sechs Monate in Dänemark auf
  • Persönliche und finanzielle Interessen liegen in Dänemark
  • Etwaiger Ehepartner oder Lebensgefährte wohnt in Dänemark

= Unbeschränkte Steuerpflicht

  • Arbeitet in Dänemark
  • Hat Wohnung in Dänemark und pendelt oft zwischen Dänemark und Heimatland
  • Persönliche und finanzielle Interessen liegen im Heimatland
  • Etwaiger Ehepartner oder Lebensgefährte wohnt im Heimatland

= Beschränkte Steuerpflicht

  • Arbeitet in Dänemark
  • Hat Wohnung sowohl im Heimatland als auch in Dänemark
  • Persönliche und finanzielle Interessen liegen im Heimatland
  • Etwaiger Ehepartner oder Lebensgefährte wohnt im Heimatland

= Doppelter Wohnsitz - Heimatland als Wohnsitzland

  • Arbeitet in Dänemark
  • Hat Wohnung sowohl im Heimatland als auch in Dänemark
  • Persönliche und finanzielle Interessen liegen in Dänemark
  • Etwaiger Ehepartner oder Lebensgefährte wohnt in Dänemark

= Doppelter Wohnsitz - Dänemark als Wohnsitzland

Gehalt/Lohn melden und zahlen

Sie müssen A-Steuern (Einkommenssteuer) und Arbeitsmarktbeiträge (am-bidrag) im elektronischen Einkommensregister eIndkomst einbehalten - in gleicher Weise wie für Ihre dänischen Mitarbeiter. Dies gilt auch dann, wenn der betreffende Arbeitnehmer im Heimatland selbstständig tätig ist (eventuell mit seinem eigenen Unternehmen) und die Arbeit, die er für Sie verrichtet, als selbstständige Tätigkeit betrachtet. Entscheidend dafür, ob eine Arbeitskraft als Angestellter oder Selbstständiger zu betrachten ist, sind die dänischen Steuerregeln. Mehr über Lohnempfänger, Honorarempfänger oder Unternehmen

Besondere Bestimmungen

Steuern bei der Entleihung nicht dänischer Arbeitskräfte
Wenn Sie als dänisches Unternehmen einen Mitarbeiter entleihen, der im Ausland lebt und einen nicht dänischen Arbeitgeber hat, dann gelten für den Mitarbeiter die Steuerregeln für die internationale Arbeitnehmerüberlassung. 

Mehr erfahren: Entleihung von Arbeitnehmern aus dem Ausland

Grenzgängerregeln
Wenn mehr als 75 % des Jahreseinkommens in Dänemark versteuert werden, kann u.U. eine Besteuerung nach Grenzgängerregeln in Frage kommen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zu dieser Sonderregel haben. 

Berufskraftfahrer
Wenn Sie als dänischer Fuhrunternehmer einen Fahrer anstellen, der nicht in Dänemark lebt und der sowohl in Dänemark als auch im Ausland fährt, ist dieser grundsätzlich nur für den Teil des Einkommens, den er für die in Dänemark durchgeführten Fahrten verdient, in Dänemark steuerpflichtig. Das bedeutet, dass der Lohn für die Fahrten in Dänemark und der Lohn für Fahrten außerhalb Dänemarks jeweils getrennt im elektronischen Einkommensregister eIndkomst gemeldet werden muss. 

Forscher und hoch bezahlte Mitarbeiter
Falls Sie Forscher und hoch bezahlte Mitarbeiter aus dem Ausland rekrutieren, können diese unter besonderen Bedingungen von einer Sonderregelung profitieren, bei der für einen Zeitraum von 7 Jahren ein Steuersatz von 27 % zzgl. Arbeitsmarktbeitrag, insgesamt 32,84 % des Gehalts, gilt.

Mehr erfahren: Forscher und hoch bezahlte Mitarbeiter

Es gibt drei Arten von Freibeträgen bzw. Steuererleichterungen, die typischerweise in Frage kommen: persönlicher Steuerfreibetrag, Freibetrag für Verpflegung und Unterkunft sowie Entfernungspauschale für den Transport von und zur Arbeit. Auch die Mitgliedschaft in einer dänischen Gewerkschaft und das Einzahlen in eine dänische Arbeitslosenversicherung können steuerlich geltend gemacht werden.

Persönlicher Steuerfreibetrag

Generell haben alle Personen, die ein Einkommen in Dänemark beziehen, Anspruch auf den persönlichen Steuerfreibetrag. Relevant wird dieser Freibetrag, wenn das Jahreseinkommen Ihres Mitarbeiters unter 500.000 DKK liegt. Sie können das Jahreseinkommen von Saisonarbeitern und befristeten Angestellten berechnen, indem Sie den Monatslohn mit 12 multiplizieren. Im Vorauszahlungsbescheid legen wir die Berechnung zugrunde, die für den Mitarbeiter am günstigsten ist. 

Freibetrag für Verpflegung und Unterkunft

Wenn Sie Ihren Angestellten keine Verpflegung und Unterkunft bezahlen, haben sie in folgenden Fällen Anspruch auf den Freibetrag:

  • bei zeitlich befristeter Arbeit, z.B. als Erntehelfer in der Landwirtschaft
  • bei wechselnden Einsatzorte, z.B. als Handwerker auf Baustellen
  • wenn eine Übernachtung am gewöhnlichen Wohnort des Mitarbeiters wegen der großen Entfernung nicht möglich ist

Mehr über Freibeträge und Sätze für Verpflegung und Unterkunft

Entfernungspauschale für ausländische Mitarbeiter

Fahrten zwischen Wohnsitz in Dänemark und Arbeitsort:

Ihre ausländischen Mitarbeiter erhalten die Pauschale nach denselben Bestimmungen wie dänische Mitarbeiter.

Mehr erfahren und Entfernungspauschale berechnen

kørselsfradrag grafik

Fahrten zwischen Wohnsitz in Dänemark und Arbeitsort:

Die Steuerpflicht ist ausschlaggebend dafür, ob die Möglichkeit eines Freibetrags besteht.

= Freibetrag ist nicht möglich= Freibetrag ist möglich

  • Arbeitet in Dänemark
  • Hat Wohnung in Dänemark oder hält sich länger als sechs Monate in Dänemark auf
  • Persönliche und finanzielle Interessen liegen in Dänemark
  • Etwaiger Ehepartner oder Lebensgefährte wohnt in Dänemark

= Unbeschränkte Steuerpflicht

  • Arbeitet in Dänemark
  • Hat Wohnung in Dänemark und pendelt oft zwischen Dänemark und Heimatland
  • Persönliche und finanzielle Interessen liegen im Heimatland
  • Etwaiger Ehepartner oder Lebensgefährte wohnt im Heimatland

= Beschränkte Steuerpflicht

  • Arbeitet in Dänemark
  • Hat Wohnung sowohl im Heimatland als auch in Dänemark
  • Persönliche und finanzielle Interessen liegen im Heimatland
  • Etwaiger Ehepartner oder Lebensgefährte wohnt im Heimatland

= Doppelter Wohnsitz - Heimatland als Wohnsitzland

  • Arbeitet in Dänemark
  • Hat Wohnung sowohl im Heimatland als auch in Dänemark
  • Persönliche und finanzielle Interessen liegen in Dänemark
  • Etwaiger Ehepartner oder Lebensgefährte wohnt in Dänemark

= Doppelter Wohnsitz - Dänemark als Wohnsitzland

Wenn Ihr nicht dänischer Mitarbeiter nicht mehr bei Ihnen arbeitet und Dänemark verlässt, müssen Sie und Ihr Mitarbeiter an einige Punkte denken.

Merkliste - Dänemark verlassen

Hier finden Sie eine Merkliste für Arbeitnehmer - verfügbar auf Deutsch, EnglischPolnisch, Litauisch, Rumänisch, Italienisch, Arabisch und Portugiesisch.

Ihre Merkliste als Arbeitgeber

  • Bitte rufen Sie uns an unter der Tel.-Nr. +45 72 22 28 92, damit wir Ihren Mitarbeiter korrekt abmelden können. 
  • Urlaubsgeld: Sie als Arbeitgeber müssen das Urlaubsgeld mit dem letzten Monatslohn/-gehalt melden.

Merkliste für Arbeitnehmer

  • Überprüfen Sie Ihren Steuerbescheid und füllen Sie das passende Formular aus:
    • Formular 04.069: wenn der nicht dänische Mitarbeiter begrenzt steuerpflichtig ist und zusätzliche Angaben zum Steuerbescheid hat
    • Formular 04.009: wenn der nicht dänische Mitarbeiter begrenzt steuerpflichtig ist
    • Formular 04.031: wenn der Mitarbeiter Grenzgänger ist und zusätzliche Angaben zum Steuerbescheid hat
    • Formular 04.003: wenn der nicht dänische Mitarbeiter unbegrenzt steuerpflichtig ist oder doppelten Wohnsitz hat.
  • Abmeldung vom zentralen Personenregister: Wenn der Mitarbeiter hier registriert ist, muss er sich abmelden. Das lokale Bürgerbüro Ihrer Kommune (Borgerservice) kann dabei helfen.
  • Der Mitarbeiter muss uns seine neue Adresse mitteilen.
  • Das NemKonto des Mitarbeiter bitte nicht schließen, bevor der letzte Steuerbescheid beim Mitarbeiter eingegangen ist. 
Sprache