Wenn Sie einen Kredit für den Kauf einer Immobilie aufgenommen haben, können Sie einen Freibetrag für Ihre Zinsaufwendungen geltend machen. Ist die erworbene Immobilie für die Eigennutzung bestimmt, müssen Sie die Immobilienwertsteuer zahlen. In beiden Fällen sollten Sie Ihren Vorauszahlungsbescheid ändern.

Vorauszahlungsbescheid ändern

  1. Kaufvertrag unterschreiben und Auflassungsurkunde (Skøde) erhalten:
    Wenn Sie die Auflassungsurkunde der Immobilie erhalten haben, sind Sie formell der Eigentümer der Immobilie. Denken Sie daran, dies dem Dänischen Steueramt zu melden.

  2. Vorauszahlungsbescheid ändern
    Beim Kauf einer Immobilie müssen Sie Ihren Vorauszahlungsbescheid ändern. Folgendes ist zu tun:
    Melden Sie Ihre neue Immobilie. Beachten Sie bitte: Wenn Sie die Immobilie nach dem 1. September erwerben, müssen Sie den Vorauszahlungsbescheid für das Jahr, in dem der Immobilienkauf stattfinden, und für das darauffolgende Jahr änder.
    Geben Sie Ihre Zinsausgaben für einen eventuellen Immobilienkredit an, damit Sie diese steuerlich geltend machen können. Mehr darüber können Sie im folgenden Abschnitt lesen.
    Hier können Sie Ihren Vorauszahlungsbescheid ändern
    Wenn Sie länger als 12 km von Ihrem Arbeitsplatz wegziehen, haben Sie darüber hinaus Anspruch auf die Entfernungspauschale. Dies können Sie ebenfalls in Ihrem Vorauszahlungsbescheid ändern.
    Mehr über die Entfernungspauschale 

  3. Immobilienwertsteuer zahlen
    Wenn Sie Ihre neue Immobilie in Ihrem Vorauszahlungsbescheid registriert haben, zahlen Sie automatisch Immobilienwertsteuer über Ihre Personensteuer. Auf Ihrem Steuerbescheid können Sie sehen, wieviel. 

  4. Grundsteuer zahlen
    Sie müssen Grundsteuer an Ihre Kommune zahlen. Die Kommune wird automatisch über den Immobilienkauf unterrichtet. Sie erhalten dann eine Rechnung, aus der hervorgeht, wie hoch der für Sie geltende Grundsteuerbetrag ist. Auf www.borger.dk können Sie mehr erfahren (externer dänischer Link).

  5. Zu guter Letzt
    Unten auf Ihrem Steuerbescheid können Sie die für Sie geltende Immobilienbewertung sehen. Sie können die Bewertung auch jederzeit hier einsehen (Immobilienbewertung - dänischer Link).
    Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren

Wenn Sie eine Immobilie kaufen, müssen Sie dies selber in Ihrem Vorauszahlungsbescheid eintragen.

  1. Loggen Sie sich bei TastSelv ein
  2. Wählen Sie Forskudsopgørelse (Vorauszahlungsbescheid)
  3. Wählen Sie Købt ejendom (Immobilie gekauft) unter Oftest tilføjede felter (Häufig hinzugefügte Rubriken)
  4. Wählen Sie Købt dansk ejendom (dänische Immobilie gekauft)
  5. Geben Sie die Adresse oder die Immobiliennummer ein und klicken Sie auf Søg (Suche)
  6. Klicken Sie auf Fortsæt (Weiter)
  7. Füllen Sie folgende Rubriken aus:
    • Zinsaufwendungen
    • Übernahmedatum und gegebenenfalls Einzugsdatum, falls dieses sich vom Übernahmedatum unterscheidet. Beachten Sie bitte: Wenn Sie die Immobilie nach dem 1. September kaufen, müssen Sie den Vorauszahlungsbescheid für das Jahr, in dem Sie die Immobilie kaufen, und für das Folgejahr ändern.
    • Prozentanteil des Eigentums (z. B. 50 %, wenn Sie die Immobilie zusammen mit Ihrem Ehepartner kaufen)
    • Persönliche Informationen, falls Sie oder Ihr Ehepartner Rentenauszahlungen irgendeiner Art empfangen
  8. Wählen Sie Registrer (Registrieren)
  9. Klicken Sie auf Beregn (Berechnen)
  10. Klicken Sie auf Godkend (Übernehmen), falls Sie zustimmen

Danach generiert das Dänische Steueramt (Skattestyrelsen) eine neue Steuerkarte, bei der Ihre Zinsaufwendungen und Immobilienwertsteuer berücksichtigt sind. Ihr Arbeitgeber (oder eine andere Stelle, von der Sie ein Einkommen beziehen) erhält automatisch Ihre neue Steuerkarte und die Änderungen sind dann mit der nächsten Lohn-/Gehaltsauszahlung wirksam.

Sie können sich die Immobilienwertsteuer teilen, indem Sie Ihre jeweiligen Anteile an der Immobilie in Ihrem Vorauszahlungsbescheid eintragen.

Gleichermaßen können Sie die Zinsaufwendungen unter sich aufteilen; tragen Sie Ihren Anteil in die Rubrik 481, 483 oder 485 Ihres Vorauszahlungsbescheids ein.

Grundsteuer

Grundsteuer

Grundsteuer

Die Grundsteuer zahlen Sie an die Kommune, in der sich Ihr Haus/Ihre Wohnung befindet. Diese Steuer wird nach dem Grundstückswert berechnet. Jede Kommune legt Ihren Steuersatz selbst fest und erhebt diese Steuer auch selbst.

Bitte kontaktieren Sie das Bürgerbüro Ihrer Kommune, wenn Sie Fragen zur Grundsteuer haben.

Immobilienwertsteuer

Immobilienwertsteuer

Immobilienwertsteuer

Die Immobilienwertsteuer müssen Sie als Immobilieneigentümer an den Staat zahlen.
Der Immobilienwert ist der Wert einer Immobilie, inklusive Grundstück und Bebauung.

Die Immobilienwertsteuer wird auf alle Eigentumsimmobilien fällig, es sei denn, sie werden gewerblich vermietet.

Die Immobilienwertsteuer wird fällig ab dem Tag, an dem Sie in die Immobilie einziehen. Geben Sie das Datum in Ihrem Vorauszahlungsbescheid an. 

Die Immobilienwertsteuer wird in Ihrer Steuerkarte berücksichtigt - somit zahlen Sie automatisch über Ihr Gehalt. Wenn Sie selbständig sind, senden wir Ihnen einen Überweisungsauftrag.

Sprache